Zahngold für neue Instrumente

Zahngold für neue Instrumente
MZ-Foto: Greiwe

Da kam bei den Jungen und Mädchen des Mini- und Maxichores einschließlich Chorleiterin Susann Kampling große Freude auf. Die Mesumer Zahnarztpraxis Dr. Hermeler und Kollegen übermittelten eine Spende von 500 Euro. Dr. Ludwig Hermeler erklärte bei der Übergabe, dass das Geld eine Spende vieler seiner Patienten sei, die ihm ihr Zahngold überlassen hatten mit dem Wunsch, es "für einen guten und sozialen Zweck in Mesum und im Südraum weiterzugeben". Ein Riesenscheck symboliserte die respektable Summe, die Dr. Hermeler für den Chor mitgebracht hatte. Er ließ sich gern von Susann Kampling in der Chorprobe vorführen, wofür das Geld eingesetzt wird: Für die Anschaffung neuer Instrumente, vor allem eines großen Xylophons. "Das kommt genau zur rechten Zeit, denn der Maxichor bringt im Familiengottesdienst am Heiligabend um 17 Uhr ein Instrumental-Highlight. Jedes Kind spielt dabei ein Instrument", dankte die Chorleiterin für die großzügige Unterstützung.

Zurück